[dzug-orga] PI Plone 3.0 RC

Raphael Ritz r.ritz at biologie.hu-berlin.de
Mon Jul 23 13:27:54 CEST 2007


Christoph Frick wrote:
> On Mon, Jul 23, 2007 at 12:22:20PM +0200, Jan Ulrich Hasecke wrote:
> 
> hi Jan,
> 
>> Liste.  http://plone.org/products/plone/releases/3.0 http://plone.org/ 
>> products/plone/features/3.0
> 
> ob das mal nicht aerger macht mit der umgebrochenen url?
> 
>> Trotz der neuen Funktionen macht das CMS einen schlankeren und
>> performanteren Eindruck.
> 
> wuerde ein hersteller von einem CMS  sowas in die pressemitteilung
> schreiben? dass etwas den eindruck macht, dass es schneller ist gehoert
> in einen test aber nicht in die PR. sonst wuerde ich hier halt einfach
> auffuehren, welche punkte dafuer verantwortlich sind, dass plone3
> schneller _ist_ (so es das ist).
> 


Nach http://limi.net/articles/some-preliminary-plone-3.0-benchmark-results

ist das wohl so. Die Ursachen dafuer sind vielfältig, aber
meiner Meinung nach vor allem darin zu sehen, dass eine
Menge 'untrusted code' (Script Python) in 'trusted code'
(view Klassen) umgezogen wurde (das spart 'ne Menge
Sicherheitsueberpruefungen) und vor allem wird sehr
viel mehr (und intelligenter) gecached.
Mit Zahlen belegen kann ich das aber nicht :-(

Zu Jan Ulrichs eigentlicher Frage:

Ich finde das schon ganz gut so. Ich gehe nicht davon aus,
dass Du Anspruch auf Vollständigkeit bei der Aufzählung
der neuen Feature anstrebst, dennoch könnte man ueberlegen,

http://plone.org/products/plone/features/3.0/new/support-for-the-search-engine-sitemap-protocol

noch zu erwähnen. Denke mal, sowas ist vielen "Entscheidern"
durchaus wichtig.

Nicht ganz gluecklich bin ich mit Deinem Satz zu den
neuen Workflows, weil da suggeriert wird, es wuerden Dinge
ermöglicht, die vorher nicht möglich waren. Erstens stimmt
das so pausal nicht, man musste zuvor nur eher selbst im
ZMI "hand anlegen" und ausserdem könnte es sogar dahingehend
missverstanden werden, dass nun auch andere als zustandsbasierte
Workflows unterstuetzt wuerden, was aber erst recht nicht stimmt.

Ich schlage daher vor, die Formulierung etwas abzuschwächen,
beispielsweise so:

Dank neuer Arbeitsabläufe (Workflows) und einer Erweiterung des
rollenbasierten Zugriffsmanagements lassen sich mit der Version
3.0 weitaus komplexere Anwendungsszenarien sehr viel einfacher
realisieren als mit der Vorgängerversion.

("sehr viel einfacher" hinzugefuegt)

Ansonsten, wie Christoph schon anmerkte, sollte das mit der
Performanz umformuliert werden und was meinst Du mit "schlanker"?
Die Codebasis bestimmt nicht (2.5: 8 MB -> 3.0: 12 MB) ;-)

Raphael

> 
> 
> ------------------------------------------------------------------------
> 
> _______________________________________________
> orga mailing list
> orga at dzug.org
> https://mail.dzug.org/mailman/listinfo/orga